Menu

Aktuelle Seite: StartseiteGartenarbeit purAussaat ins Beet

Aussaat direkt ins Beet 

Reihenabstand und Pflanzabstand
Von der Größe der Pflanzen zum Erntezeitpunkt wird der Platz, den sie zum Wachsen benötigen bestimmt. Jede Pflanze benötigt für ihre Entwicklung ausreichend Platz. Damit Pflegegeräte eingesetzt werden können, wird meist in Reihen gesät oder gepflanzt.
Den Abstand von Reihe zu Reihe nennt man Reihenabstand. Der Abstand zwischen den Pflanzen in einer Reihe ist der Pflanzenabstand. Auf jeder handelsüblichen Saatguttüte werden dazu Angaben gemacht. Hier können Schüler gleich üben, wie nach diesen Angaben gearbeitet und gemessen wird.

Die Aussaat
SÄEN ist das Einbringen von Samenkörnern in die Erde.
Das SAATGUT unterscheidet sich in Größe, Form und Farbe. (z.B. Möhren haben sehr kleine dunkelbraune Samen und Radieschen haben größere runde hellbraune Samen. Bohnen haben sehr große weiße Samen.)
Als KEIMZEIT bezeichnen wir die Anzahl der Tage, die zwischen der Aussaat und dem Erscheinen der Keimblätter an der Erdoberfläche vergehen.
Gemüsepflanzen, die eine kurze Keimzeit haben bezeichnen wir als SCHNELLKEIMER (z.B. Radieschen). Gemüsepflanzen, die nur eine lange Keimdauer haben bezeichnen wir als LANGSAMKEIMER (z.B. Möhre).

Radieschen aussäen
Wir ziehen mit dem Reihenzieher 6 Querreihen für unsere Radieschensamen. Dazu müssen wir den Abstand der Zinken auf 10 cm einstellen, denn soviel

 

Abstand brauchen die Reihen voneinander. Der Pflanzabstand beträgt nur 6-7 cm, d,h, alle 6-7 cm lassen wir 2-3 Radieschensamen in die Rille fallen. 

Reihen schließen

Nach der Aussaat werden die Reihen geschlossen. Dazu geht man mit zwei Fingern wie ein kleiner Schaufelbagger über die Reihen und füllt sie mit Erde.
Die Radieschensammen sollten 1 cm tief in der Erde liegen.

Unser erstes Beet

  

GG-03b_SUZ-AB-Aussaat_Radieschen_Zwiebeln_stecken.pdf

Saatgut- und Pflanzliste.pdf

Zwiebeln anbauen

Zwiebeln kann man ab Februar oder März aussäen. Dazu muss man aber frisches Saatgut nehmen, weil Zwiebelsamen schnell dir Keinkähigkeit verlieren. Oft werden sie aberab März als kleine Steckzwiebeln ins Beet gesetzt. In Mischkultur kann man Zwiebeln gut mit Möhren, Pastinaken, Roten Beten oder Salat kombinieren. Sie wollen zur Bodenlockerung gehackt werden und brauchen wenig Dünger.
Steckzwiebeln haben einen  Einzelabstand von 10 cm und einen Reihenabstand von 20 – 25cm. Deshalb wird der Reihenzieher auf einen Abstand von 20 cm eingestellt und im Schülerbeet Querreihen gezogen. Steckzwiebeln werden hoch gepflanzt, 1/3 des Bäuchleins soll aus dem Boden ragen. An dem kleinen Zipfel vom Rest der Sprossachse ist gut zu erkennen, wo oben ist..

Möhren säen

Nun zur Keimzeit, nach der Anzahl der Tage zwischen Aussaat und dem Erscheinen der Keimblätter an der Bodenoberfläche, unterscheiden wir schnell keimende z.B. Radieschen) und langsam keimende Samen z.B. Möhre.
Deshalb mischen wir unter unsere langsam keimenden Möhren alle 10cm 2 Radieschensamen. Man erreicht so, dass die Reihen frühzeitig zum Hacken markiert werden und zwei Gemüse geerntet werden können. Diese Vorgehensweise nennt man Markiersaat.
Möhrensamen ist sehr fein und sollte nicht zu dicht ausgesät werden. Als Trick kann man Sand zwischen den Samen geben, um den Samen so ganz fein verteilen zu können.

Zum Anfang