Menu

Aktuelle Seite: StartseiteMichels Umwelthaus

 Wie das Michelhaus realisiert wurde

Im Januar 2009 konnte man einen sehr launigen rbb-Radio-Spots des damaligen Bundesministers für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Herrn Siegmar Gabriel, hören. Das Thema war ein umweltgerecht ausgestattetes Puppenhaus.
Wir mussten etwas schmunzeln, denn an dieser Idee arbeiteten wir zun dieser Zeit schon seit zwei Jahren.Unsere Ideen hatten wir bereits mehrfach vorgestellt, so zum Beispiel im Rahmen des Umweltpreises Berlin-Mitte 2008.  -Doch, wie so oft, fehlte es am nötigen Geld. Das änderte sich schlagartig. Wir stellten einen Antrag bei der „Bayer Science & Education Foundation“.

Im März 2009 wurde unsere Projektidee von der Jury der „Bayer Science & Education Foundation“ als naturwissenschaftliches und nachhaltiges Förderprojekt ausgewählt.Wir freuten uns über eine Fördersumme von etwa 17.000 € und unser Umwelt-Häuschen konnte Realität werden.

Im Juni 2009 wurde das Richtfest gefeiert.
Die kleinen und großen Besucher hörten aufmerksam der launigen Rede von Herrn Krüger-Danielson zu und bestaunten die Fachwerkkonstruktion.

Die Dachbegrünung hat die Firma Optigrün im Rahmen einer Seminarveranstaltung zum „Langen Tage der StadtNatur“ am 5.7.2009 vorgenommen und kann gerne besichtigt werden.

Für die Unterrichtsgestaltung hat der Cornelsen-Verlag uns mit moderner Messtechnik unterstützt.

Der Umwelt-Minister konnte sich auch freuen, denn aus seinem Werbespot wird ein reales Schüler-Umwelt-Gartenhäuschen! Dafür hat er dann die PATENSCHAFT übernommen. Inzwischen haben die Politiker gewechselt, aber unser Häuschen entwickelt sich immer weiter.

 

 Wir laden herzlich dazu ein, das Häuschen zu besuchen und sich über Regenwassernutzung, Photovoltaik
und Solarthermie zu informieren.

 

 

 

 

Zum Anfang