Menu

Aktuelle Seite: StartseiteNatur erforschenDem Frühling auf der Spur

Die kleinen Naturforscher sind dem Frühling auf der Spur

Dienstag, den 14.2.2006

Zur Zeit befinden sich die kleinen Naturforscher auf Spurensuche. Bewaffnet mit einer Kamera und guten Augen gingen wir am 14.2.2006 im Berliner Wedding den Frühling suchen. Nach Wochen mit Dauerfrost ist es seit einigen Tagen wärmer. Heute beträgt die Tagestemperatur +3° Celsius und die Sonne scheint. Und siehe da, die ersten Frühlingsblüher kämpfen sich durch den angetauten Boden.

Unten links siehst du die blaue Spitze einer Scilla-Blüte, auch Blaustern genannt.
Rechts kommen die ersten Krokusblätter aus dem Schnee. Sie sind an dem weißen Strich auf den schmalen, grünen Blättern zu erkennen. Darüber liegt aber noch Schnee und Eis. Insgesamt müssen wir feststellen, dass in Berlin der Frühling noch nicht begonnen hat.

 

 

Dienstag, den 28.2.2006

Wir bestimmen Bäume anhand von Knospen, Rinde und Form

Es hat wieder geschneit und draußen ist es grau und -4°C kalt. Trotzdem haben wir einige Schneeglöckchen entdeckt. Dann haben wir Zweige gesammelt und sie genau untersucht und gezeichnet.Wir haben uns aber erst einmal die Bäume genau angesehen und festgestellt, dass die Rinde ganz unterschiedlich aussehen kann. Auch sehen sie mit ihren Ästen und Zweigen ganz verschieden aus. Einige recken wie Besen ihre Zweige nach oben, andere Baumkronen haben eine schöne runde Form.

Bei der Beschreibung der Winterknospen haben wir festgestellt, dass sie verschiedene Formen und Farben haben. Manche sind ganz schwarz, andere glänzend rot und von ovaler Form. Man kann die Bäume daran gut unterscheiden.

 

 

 Dienstag, den 7.3. 2006

Wir bauen Nisthilfen

Die Meisen trällern auch schon ganz aufgeregt und deshalb haben wir uns entschlossen für ihren Nachwuchs Meisenkästen zu bauen und aufzuhängen. Eigentlich ist es schon etwas zu spät dafür, aber wir wollen es trotzdem versuchen. Dazu muss man erst rechen und zeichen, außerdem richtig messen.

Das war ziemlich anstrengend und das Sägen müssen wir noch fachgerecht üben, aber es hat allen Spaß gemacht und wir können die Nisthilfen aufhängen.

 

 

Dienstag, den 14.3.2006

Nun sind wir schon einen ganzen Monat dem Frühling auf der Spur. Wir haben den 14. März und nachts waren es -12°Celsius, tagsüber scheint die Sonne bei -1° C.
Der Frühling will .und will nicht kommen! Unser Gartenrundgang brachte aber doch einige Veränderungen. Rechts oben sieht man den männliche Blütenstand der Erle im Februar. Er ist ganz fest geschlossen
Wenn man  die männlichen Kätzchen der Erlenblüte jetzt betrachtet, sieht man, dass sie sich gestreckt haben und nicht mehr ganz so fest zusammen sind. Die Erle blüht und verbreitet ihre Pollen mit dem Wind.

Dienstag, den 28.3.2006

Heute war es sonnig und endlich mit +12 ° C frühlingswarm.
So sind wir vom SUZ aus in die Rehberge gelaufen und haben draußen viel entdeckt!

Was, das verraten wir euch erst später. Jetzt haben wir erst einmal Osterferien und werden danch unsere Präsentation für euch zusammenstellen.

- Bis dahin haltet selbst die Augen offen!

 

  

 Dem Frühling auf der Spur     -  "Hier könnt ihr nachsehen, was wir entdeckt haben. Versucht es doch selbst einmal"

Zum Anfang