Menu

Aktuelle Seite: StartseiteNatur erforschenDem Frühling auf der SpurOsterkörbe bepflanzen

Osteraktionen - Wir freuen uns auf Ostern

Bau eines Rieseneies als Pflanzschale

Unten ist alles abgebildet, was du für dein Riesenei benötigst.

Rühre als erstes deinen Tapetenkleister an. Du kannst ihn auch selber aus Mehl- oder Reisstärke kochen, aber das klären wir mal später. Jetzt füllst du einfach deinen Eimer mit 5 Litern Waser und füllst langsam das Kleisterpuler in das Wasser. Wichtig ist, dass du dabei schön rührst, damit es keine Kleisterklumpen gibt. Jetzt kannst du den Eimer beiseite stellen, denn der Kleister muss erst dick werden.
In dieser Zeit kannst du deinen Luftballon aufblasen und zuknoten.Als nächstes benötigst du altes Zeitungs-oder Packpapier und einen Pinsel. Streiche kleine Bereiche deines Ballons mit Kleister ein und klebe stückchenweise Papierfetzen auf den Ballon. Je mehr Schichten du machst, umso stabiler wird dein Osterei. Lass die Schichten zwischdurch trocknen. Wenn der Ballon ganz beklebt ist, muss das Kleisterpapier schön hart werden.
Du kannst als Dekorationsschicht auch alte Laubblätter sammeln und sie als Außenschicht aufkleben.

 

Nun kommt der große Knall. Du darfst deinen Ballon platzen lassen. Übrig bleibt deine Schale, die du mit der Schere in Form bringen kannst.

Jetzt kommt nur noch der letzte Schritt. Knülle etwas Zeitungspapier und fülle damit den unteren Teil deiner Schale . Setze dann Frühblüher mit Erde in dein Osterei. Am besten benutzt du eine Plastiktüte, in die du die Pflanzen einsetzt, damit dein Ei später beim Gießen nicht durchweicht.
Fertig ist dein bepflanztes Osterei! Du kannst auch ein Osternest selbst aussäen. Das geht folgendermaßen.

Osternester selbst aussäen

Osternester mit echtem Grün sind sicher etwas besonderes.
Dazu wird ein Körbchen mit wasserdichter Folie ausgelegt und mit Erde befüllt. Die Aussaat erfolgt nacheinander. Bei einer Grashöhe von 6 -8 cm kann man das Gras einmal mit einer Schere kürzen, damit es dichter wird.

 

Material:

  • Schale zur Aussaat
  • Anzuchterde
  • Grassamen
  • Getreidesamen
  • oder Kressesamen
  • Sprühflasche mit Wasser

 

Osterkörbchen mit Frühblühern bepflanzen

Für Klassen haben wir das Angebot, Frühblüher kennenzulernen und dabei kleine Osterkörbe selbst zu bepflanzen. Die Körbchen müssen die Kinder selbst mitbringen. Es ist auch möglich einen großen Blumentopf zu nehmen; dann den Topf von außen mit Tusche bemalen oder mit Klarsprühlack dekorierenDas Pflanzenmaterial stellt die Gartenarbeitsschule.

Materialen:

  • Topferde
  • Sand
  • Folie
  • Ostergras (= rechtzeitig ausgesätes Getreide, das mehrmals zurück geschnitten wird, damit es dichter wird) einen Frühblüher für jedes Kind (z.B. Tulpe, Osterglocke/Narzisse, Stiefmütterchen, Gänseblümchen, Vergissmeinnicht)
  • Dinge zum Dekorieren (Steinchen, Rinde, Ziersträucher, Kirschzweige, Birke, Forsythie, Korkenzieherweide, Moos)
  • Scheren
  • Siebe

Ablauf:

  • Körbchen mit Folie auslegen; dazu Folie mit Scheren zuschneiden.
  • Körbchen mit Erde befüllen.
  • Jetzt das vor gekeimte Ostergras einsetzen (eine handvoll),
  • als nächsten den Frühblüher einpflanzen.
  • Zum Schluss mit Moos, Kirschzweigen, Steinchen, Rinde und Ziersträuchern dekorieren .
  • Wichtig ist, dass jetzt noch einmal alles angegossen werden muss, aber nicht zu nass!

Die Kinder können auch ihr eigenes Ostergras aussäen. Dazu ein kleines Schälchen mit Erde füllen, die Getreidekörner darauf streuen, mit Sand abdecken und als nächstes in das größere Körbchen setzen.

Grundwissen

  • - Unterschied Frühblüher und Frühjahrsblüher
  • - Frühblüher aufzählen können
  • - Pflanzen topfen und Aussaat

 

 

Zum Anfang