Menu

Aktuelle Seite: StartseiteNatur erforschenWie wachsen PflanzenVersuche zur Keimung

Einflüsse der Umwelt auf die Keimfähigkeit

Viele Gemüsesorten werden im Gewächshaus vorgezogen, andere direkt ins Freiland ausgesät.
Von einer gelungenen Keimung sprechen wir dann, wenn wir die ersten grünen Blätter sehen. Damit sie keimen können, müssen bestimmte Bedingungen erfüllt sein.

Gelegentlich kommt es vor, dass Samen nicht keimen. Woran kann das liegen?
Diese Fragen kann man in unserem Gewächshaus mit Kalt- und Warmbereich unter mit verschiedenen Versuchensbedingungen überprüfen.

Die folgenden Versuche sollen zeigen, welche Bedingungen Sannen zum Keimen brauchen,
Will man z.B. untersuchen, ob Wasser zur Keimung erforderlich ist, so legt man 2 Bohnensamen in einen Blumentopf mit trockener Erde, also ohne Wasser, sorgt aber dafür, dass alle anderen Bedingungen erfüllt sind.
Zur Kontrolle führt man denselben Versuch mit Wasser durch. Keimen die Samen ohne Wasser nicht, so kann man daraus schließen, dass Wasser eine unbedingt notwendige Keimbedingung ist.

 

 

 

SUZ-AB_Keimung_Bedingungen_Fragen.pdf

 
  1. Ist Wasser nötig?
    Lege Samen zum Keimen in trockene Erde. Gieße nicht!
  2. Ist Licht nötig?
    Lege Samen zum Keimen in feuchte Erde. Decke deine Samen mit einer Haube ab.
  3. Ist Erde nötig?
    Lass in einer „feuchten Kammer", z. B. einem abgedeckten Marmeladenglas oder in einer Petrischale, Samen auf angefeuchtetem Fließpapier keimen. Geeignet dazu ist Kressesamen, man kann aber auch Samen von Möhren, Radieschen, anderen Pflanzen oder Getreidekörner nehmen. Lüfte täglich wenigstens ein­mal!
  4. Ist Dünger nötig?
    Lege Samen zum Keimen auf feuchtes Fließpapier! Versetze einmal das Gießwasser mit Flüssigdünger!
  5. Ist Wärme nötig?
    Stelle Samen zum Keimen in den Kühlschrank, andere an einen warmen Ort. Vergleiche ihre Entwicklung.
    Bewahre 10 gequollene und 10 ungequollene Bohnensa­men mehrere Tage im Gefrierfach des Kühlschranks auf. Prüfe danach ihre Keimfähigkeit in einer feuchten Kam­mer. Übertrage das Ergebnis auf die freie Natur!
  6. Ist Luft (Sauerstoff) nötig?
    Lass auf angefeuchtetem Fließpapier Samen unter Luftabschluss keimen, z. B. in einem luftdicht verschlossenen Glasröhrchen, das eine Woche nicht geöffnet werden darf.
Zum Anfang