Menu

Kartoffelrezepte

Wir machen Pellkartoffeln mit Kräuterquark

Am gesündesten ist die Kartoffel , wenn man sie mit Schale kocht. Unter der Schale sitzen die meisten Vitamine und Mineralstoffe. Die wasserlöslichen Vitamine, wie z. B. Vitamin C können dann beim Kochen nicht so stark entweichen, so bleiben mehr Vitamine  in der Kartoffel enthalten. Wir müssen aber darauf achten, dass die Kartoffel kein Licht bekommen hat und grün geworden ist. Ist sie grün, hat sie Chlorophyll und Giftstoffe gebildet. Grüne Pflanzenteile der Kartoffel sind giftig, deshalb kann man auch nicht die grünen Beerenfrüchte essen, sondern nur die unterirdischen Sprossknollen. Vielleicht ist euch schon einmal aufgefallen, dass Kartoffeln meist in einer braun gefärbten Plastiküte oder einer Papiertüte angeboten werden. Also lagert eure Kartoffeln immer kühl und dunkel.
Unsere selbst geernteten Kartoffeln haben wir gründlich gewaschen. Sie haben keine grünen Stellen. Deshalb machen wir heute leckere Pellkartoffeln und dazu einen Kräuterquark.

    

Zutaten:
  • Kartoffel
  • Quark
  • Salz
  • Sonnenblumenöl
  • etwas Milch
  • Zwiebeln oder Knoblauch
Dau kommen noch frische Kräuter  aus dem Garten
 

Geeignete Kräuter sind:

  • Petersilie
  • Schnittlauch
  • Löwenzahn
  • Knoblauchsrauke
  • Sauerampfer
  • Brennnessel
  • Schafgarbe

Zum Garnieren nehmen wir die Blüten der Kapuzinerkresse. Man kann auch ihre fein geschnittene Blätter in den Quark rühren.

Anleitung:

  1. Zuerst setzen wir die gewaschenen Kartoffeln mit Wasser in einem Kochtopf auf den Herd und stellen ihn zum Kochen an. Pellkartoffeln müssen je nach Größe 20 - 30 Minuten kochen.
  2. Dann kümmern wir uns um den Kräuterquark. Die Kräuter müssen  gründlich gewaschen und gehackt werden, bevor du sie unter den Quark rühren kannst. Wer es mag, kann Zwiebeln und Knoblauch ergänzen.
  3. Nun kommt noch Sonnenblumenöl in den Quark und bei Bedarf auch etwas Milch, damit der Quark nicht zu dick ist und besser rutscht,
  4. Zum Schluss musst du den Quark mit etwas Salz abgeschmecken. Garnieren - und fertig!

 AB-Kartoffelrezepte_Quark.pdf

Zum Anfang